die besten raumausstatter mctacker motzt! trends for good zukunft bildung fokus: neue medien
Startseite mctacker motzt!

mctacker motzt!


Impressum

Hilfskraft statt Lehrling?

Gerade jetzt ist wieder die Zeit Lehrlinge einzustellen. Die Konjunktur boomt, das Geschäft entwickelt sich, Aufträge kommen rein.

Ausbildung ist eine gesellschaftliche Aufgabe, unterstreicht die soziale Verantwortung des Ausbilders. Junge Leute erhalten eine qualifizierte Zukunftschance, kommen weg von der Straße. Betrieben ziehen sich die Fachkräfte selbst heran. Junge Leute verdienen sich erstes Gelds, gewinnen Unabhängigkeit und Selbstbewusstsein.

Ist doch okay so, gesucht - gefunden. Jeder profitiert, also eine echte „Win-Win“-Situation, …könnte man meinen.

Aber ich habe auch schon anderes gehört, beispielsweise von den jungen Leuten:

Klar, die Fragen sind ein Stück weit berechtigt. In vielen Berufen wird ja keine Qualifikation mehr verlangt.

Andererseits haben auch die Meister ihre Vorbehalte, zum Beispiel:

Auch diese Vorbehalte sind nicht von der Hand zu weisen. Ein Handwerker muss sehen wo er bleibt. Er ist zum wirtschaftlichen Denken verpflichtet, denn er hat Verantwortung für seine Familie und auch für seine Mitarbeiter.

Wem soll man also was raten? Tja, schwierig. Aber es ist doch schon mal hilfreich, wenn beide Seiten voneinander wissen, wie man zu der Sache steht.

Im Raumausstatterhandwerk hat sich die Zahl der Betriebe durch die unqualifizierten Gründungen vervielfacht. Aber die Lehrlingszahlen sind rückläufig. Tatsache ist, der Aufgabe und Verantwortung „Ausbildung im Handwerk“ stellen sich zum überwiegenden Teil die qualifizierten Meisterbetriebe die oft auch in der Innung organisiert sind. Die anderen reiben sich die Hände, warten ab und werben die gut ausgebildeten Fachleute nach der Lehre ab.

Ich hoffe allerdings, dass die Kunden bei der Auftragsvergabe auch darauf achten, wer Verantwortung übernimmt und ausbildet. Das wäre ein echtes Argument dafür, eine Lehrstelle im Handwerksbetrieb zu schaffen.

Euer Jay Jay McTacker

Energiewende raus aus der Energiekrise? Angebot erstellen: Freude oder Leid?