die besten raumausstatter mctacker motzt! trends for good zukunft bildung fokus: neue medien
Startseite mctacker motzt!

mctacker motzt!


Impressum

Und noch ne kreative Hausfrau…

Ist ja sattsam bekannt, dass sich in unserem handwerklichen Bereich inzwischen jeder tummeln darf, der sich berufen fühlt, getreu dem Motto: so schwer wirds doch wohl nicht sein...! Jetzt ist mir wieder so ein Fall untergekommen, der fast schon rührend ist, wenn er nicht trauriger ernst wäre.

Ich zitiere aus dem Flyer einer neuen Firma in Frankfurt deren Inhaberin sich als Beraterin & Produzentin textiler Innendekoration betitelt. Sie schreibt zur Entstehung: „Während des Baus und der Gestaltung unserer Eigentumswohnung wurde ich von der Vielzahl der heutigen Möglichkeiten überrascht, aus einem Zuhause …!

Ja nun, Sie wurde überrascht? Bei der Gestaltung ihrer eigenen Wohnung? Na, Herrschaften, dass ist doch mal eine tolle Referenz! Vor so viel unbedarfter Dreistigkeit könnte man ja fast Respekt aufbringen.

Aber beruflich hat unsere rührige Kreative auch einiges vorzuweisen: Gelernte Herrenschneiderin, Studium zur Bekleidungstechnikerin..., Zweijähriger Auslandsaufenthalt in der Qualitätssicherung Herrenkonfektion..., Mehrjährige Tätigkeit in der Modebranche. Klasse, gratuliere, mir fällt nur so gar kein Bezug zur Raumausstattung auf! Aber was soll es, das macht doch nichts, fürs Grobe, denkt sich unsere clevere Hausfrau, gibt’s ja zur Not die drögen Handwerker. Wenn es langsam erklärt wird, kriegen die das schon hin.

Und dann folgert Sie ganz selbstverliebt und großzügig: Warum nicht anderen Menschen bei der Um- und Neugestaltung Ihrer Wohnträume behilflich sein …“. Tja, meine Liebe, da sollten die Kunden doch wohl eher mal den Fachbetrieb fragen, der berät nicht nur mit erlerntem Fachwissen, sondern der führt auch fachgerecht aus.

Zu meiner Zeit haben solche - üblicherweise gut situierten – Hausfrauen mit Zeitüberschuss ein Teelädchen- oder Wollstüberl eröffnet. Das war in Ordnung, da konnte man zum Glück nicht viel kaputt machen.

Kollegen, vielfältige Möglichkeiten, moderne Techniken und hochwertige Materialien? Das sind für uns keine Überraschungen sondern unser Tagesgeschäft. Unsere Erfahrung ist auch nicht beschränkt auf die eigene Wohnung.

Wir haben eine Mission Leute! Ich sehe das so: wir müssen unsere Kunden vor solchen wohlmeinenden „Beratern“ regelrecht schützen. Da bin ich ganz selbstbewusst, denn wir sind die Fachleute, wir sind die Marke!

Euer Jay Jay

Die Frage nach den Einrichtungstrends… Lesetipp: Träum weiter, Deutschland!