die besten raumausstatter mctacker motzt! trends for good zukunft bildung fokus: neue medien
Startseite die besten raumausstatter webtipps

die besten raumausstatter


beste arbeit - mit gewähr! leitbild landesverband mitgliedernutzen webtipps Archiv Beiträge

Impressum

20.11.: Meisterfeier in Südhessen

114 Jungmeister erhielten Meisterbriefe in Darmstadt, darunter auch Meisterinnen und Meister im Raumausstatterhandwerk.

Unter dem Motto „Handwerk – wir machen Zukunft“, stand am Dienstagabend die Meisterfeier der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main im Wissenschafts- und Kongresszentrum in Darmstadt. Prominente Ehrengäste gratulierten den 114 Jungmeistern aus zwölf Gewerken zur bestandenen Meisterprüfung und zeigten, welche besondere gesellschaftspolitische Bedeutung dieser Abschluss hat. Die Veranstaltung moderierte die HR-Journalistin Constanze Angermann.

Handwerkskammerpräsident Bernd Ehinger hob in seiner Ansprache die Bedeutung des Meisterbriefs hervor und kritisierte die Liberalisierungspläne der Europäischen Kommission: „Der Meisterbrief – er ist Garant für handwerkliche Ausbildung und Qualität und genießt seit Jahrhunderten hohes Ansehen in ganz Europa. Er bedeutet Zukunft – nicht nur für die Nachwuchstalente aus dem Handwerk und ihre Familien. Er hat auch einen großen Anteil an der Gestaltung der Zukunft unserer Volkswirtschaften.“

"Damen hoch"

Stolz posierten die Jumgmeisterinnen und Jungmeister des Raumausstatterhandwerks zusammen mit den Vizepräsidenten der Handwerkskammer Klaus Nennhuber und Heinrich Stang

Sein stolzes Lächeln musste Wolfgang Wegstein, Obermeister der Raumausstatterinnung Darmstadt-Dieburg, nicht verbergen. Immerhin 8 RaumausstatterInnen durften Ihren Meisterbrief aus der Hand von Handwerkskammerpräsident Ehinger in Empfang nehmen.

„Das ist eine gute Entwicklung für unser Raumausstatterhandwerk. Die Prüfungsleistungen die diese jungen Leute erbracht haben, waren Spitzenklasse. Ich denke, dass sind gute Voraussetzungen für den weiteren beruflichen Erfolg jedes einzelnen und auch für das Ansehen unseres vielseitigen Handwerks insgesamt“, so Wegstein.

Inga Eichner

erhielt eine besondere Auszeichung als eine der 10 besten Meisterabsolventen des Jahrgangs 2013 aus der Hand von Präsident Bernd Ehinger.

„Seit 2004 hatten wir bei jeder Meisterfeier eine Raumausstatterin oder Raumausstatter unter den 10 Besten aller Absolventen eines Jahrgangs. Dies sind natürlich tolle Einzelleistungen, doch es bestätigt auch die Qualität der von der Arbeitsgemeinschaft der südhessischen Raumausstatterinnungen getragenen Meistervorbereitungskurse. Gute Ausbildung braucht die Fachleute aus der Innung, sei es als Ausbilder oder als Prüfer“ ergänzt Dr. Harald Schlapp, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft der Südhessischen Raumausstatterinnungen.

29.11.: Gerjets neuer Präsident der Raumausstatter 18.11.: Josef Wallner wird 75