die besten raumausstatter mctacker motzt! trends for good zukunft bildung fokus: neue medien
Startseite die besten raumausstatter webtipps

die besten raumausstatter


beste arbeit - mit gewähr! leitbild landesverband mitgliedernutzen webtipps Archiv Beiträge

Impressum

15.08.: Konjunktur im Handwerk

Konjunktur im hessischen Handwerk: Dynamik kehrt zurück
Nach der witterungsbedingten Verschnaufpause im ersten Quartal des Jahres ist das hessische Handwerk wieder durchgestartet stellt die Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern in ihrer Quartalsumfrage fest. Die die Anfang des Jahres geäußerten positiven Erwartungen haben sich damit bewahrheitet. Umsätze und Auftragseingänge stiegen ebenso wie Betriebsauslastung und Beschäftigung. Allerdings konnten nicht alle Handwerksbranchen davon profitieren.

Im zweiten Quartal bewerteten über 83 Prozent der Betriebe ihre aktuelle Geschäftslage mit „gut“ bzw. „befriedigend“. Bei der Frühjahrsumfrage waren es mit 75 Prozent noch deutlich weniger. Auch für die kommenden drei Monate ist der Großteil der Befragten zuversichtlich (84,5 Prozent). Das hatte zur Folge, dass der Geschäftsklimaindex ordentlich ansteigen konnte. Gegenüber dem Frühjahrsquartal ging er um 4,2 auf 83,9 Punkte nach oben und damit wurde das gute Vorjahresniveau sogar leicht übertroffen (83,8 Punkte).

Die durchschnittliche Betriebsauslastung war gegenüber dem Frühjahrsquartal um 5 Prozentpunkte auf 76,8 Prozent deutlich angestiegen. Positiver als noch im letzten Quartal wurde auch die Entwicklung der Auftragseingänge beurteilt: 24,4 Prozent der Betriebe berichteten von gestiegenen Ordereingängen, das waren 11,2 Prozentpunkte mehr als bei der Frühjahrsumfrage (13,2 Prozent) und 50,7 Prozent von konstanten Ordereingängen (Vorquartal: 49,7 Prozent). Viel Auftrieb gab es in den Monaten April bis Juni auch bei den Umsätzen. Knapp jeder vierte Betrieb (24,8 Prozent) konnte Umsatzzuwächse verbuchen, im letzten Quartal waren es nur 10,4 Prozent. Die durchschnittliche Auftragsreichweite lag bei 7,1 Wochen und war damit ebenfalls günstiger als im Frühjahrsquartal (6,5 Wochen).

Diese positiven Entwicklungen spiegelten sich auch in den Beschäftigungsverhältnissen wieder, wenn auch nur in moderater Form. Im ersten Quartal dieses Jahres berichteten noch 13 Prozent der Betriebe von zurückgehenden Beschäftigungsverhältnissen. Dieser Wert war aktuell auf 9 Prozent gesunken und 10 Prozent der Befragten haben ihren Personalbestand ausgeweitet.
Die Erwartungen für das dritte Quartal 2013 bleiben optimistisch. Eine Trendwende ist trotz der nicht einfachen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht in Sicht.

Optimistische Erwartungen

Die Geschäftserwartungen werden bei den hessischen Handwerksbetrieben sehr freundlich eingeschätzt. Insgesamt 35 Prozent (Vorjahr 37,4 Prozent) rechnen für das dritte Quartal mit guten und 50 Prozent mit befriedigenden Geschäften (Vorjahr 47 Prozent). Die Zufriedenheitswerte verdeutlichen, dass die Betriebe mit einer Weiterführung der guten Konjunktur rechnen. Allerdings wird es keine weiteren konjunkturellen Impulse geben. Das scheint ausgeschlossen, da die derzeitigen ökonomischen Rahmenbedingungen auch zu einer gewissen Vorsicht mahnen.

Quelle: Überabeitete Pressemeldung der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern

Bildquelle:
"Digital image content © 1997-2007 Hemera Technologies Inc., eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Jupiter Images Corporation. Alle Rechte vorbehalten."

20.10.: Ideennetzwerk wird konkret 10.08.: Sonnenschutz - schön und nützlich