die besten raumausstatter mctacker motzt! trends for good zukunft bildung fokus: neue medien
Startseite die besten raumausstatter webtipps

die besten raumausstatter


beste arbeit - mit gewähr! leitbild landesverband mitgliedernutzen webtipps Archiv Beiträge

Impressum

28.03.: Podiumsdiskussion...

Thema: "Duale Ausbildung und die Handwerksordnung"

Eine Fehlentscheidung wurde getroffen, doch eine Korrektur ist nicht in Sicht.

Es geht um die Zukunft des Handwerks. Die von der Politik durchgesetzte Aufhebung der Meisterqualifikation als Zulassungsvoraussetzung für 53 Handwerksberufe, hat sich als schwerer Fehler erwiesen. Das Ansehen des Handwerks beim Verbraucher wurde durch die meist schlechte Arbeit der unqualifizierten Seiteneinsteiger beschädigt. Die Lehrlingszahlen sind rückläufig und eine Meisterprüfung zu absolvieren ist keine Selbstverständlichkeit mehr.

Doch das Problem wird ignoriert. In der Wirtschaft ist ein solches Verhalten unmöglich, in der Politik wird das ausgesessen.

Die Finanzkrise und die politischen-, gesellschaftlichen Probleme in vielen EU-Ländern haben zu einer neuen Bewertung des Bildungssystems in Deutschland geführt.

Deutschland ist bisher gut durch die Krise gekommen. Der Einbruch in der Wirtschaft wurde schnell aufgefangen, die Quote der Jugendarbeitslosigkeit ist im europäischen Vergleich gering. Zu verdanken ist dies dem Mittelstand und damit vor allem dem Handwerk. Doch der wirtschaftliche Rückgang wird auch in Deutschland immer spürbarer. Ein gesetzlicher Mindestlohn und unqualifizierte Einmann-Unternehmen sind nicht die Lösung dieses Problems.

Vielmehr muss die duale Ausbildung wieder gestärkt werden und dazu braucht man Handwerksmeister. Um diese zu bekommen, müssen traditionelle Handwerksberufe wieder in die Liste der zulassungspflichtigen Handwerke zurückgeführt werden. Das ist das bessere Mittel gegen Lohndumping, schlechte Arbeitsqualität und illegale Schwarzarbeit. Das Raumausstatter- und Sattler-Handwerk in Hessen wurde aktiv und hat bereits 2012 den Antrag zur Wiederaufnahme in die Liste A der HWO gestellt.

Veranstaltungshinweis: Auf dem Landesverbandstag der hessischen Raumausstatter, am Samstag dem 04. Mai in Offenbach, wird dieses wichtige Thema in einer öffentlichen Podiumsdiskussion mit namhaften Vertretern aus Handel, Politik, Gewerkschaft, Handwerk, Versicherung und Presse erörtert.

Infos und Anmeldung über die LIV-Geschäftsstelle: 069 97172 895;

Text: Dr. Harald Schlapp; Quelle: Pressemitteilung des Landesverbandes Hessen vom 28.03.2013

24.04.: Gute Stimmung im regionalen Handwerk... 20.03.: Joka Stammtisch...