die besten raumausstatter mctacker motzt! trends for good zukunft bildung fokus: neue medien
Startseite die besten raumausstatter landesverband

die besten raumausstatter


beste arbeit - mit gewähr! leitbild landesverband mitgliedernutzen webtipps Archiv Beiträge

Impressum

01.03.: Heimtextil setzte auf Design

Die Internationale Frankfurter Heimtextilmesse zeigte sich als Leitmesse in Ihrer Ausrichtung und Gestaltung einmal mehr als Innovator. Der neue Trend bei den Messeständen legt mehr Augenmerk auf ein ansprechendes Stand-Design und weniger auf ausufernde Kollektions- und Stoffmengen. Die Besucher wurden gefesselt durch spannende und dynamische Effekte in den Flächen und Ständen. Die Einrichtungsmesse mit dem Schwerpunkt des Raumausstatters konnte auch dieses Jahr einen Zuwachs von 20% bei den INSIDER-Anmeldungen verbuchen.

Heimtextil@night

Ausstellerabend und Party in Clubambiente


Die Internationale Frankfurter Heimtextilmesse zeigte beim Durchlaufen besonders in der Halle 3 sehr auffällig ihr neues Gesicht: Die Markenanbieter der Textilbranche hatten kompaktere Standflächen mit weniger Kollektionsbestückungen und reduzierter Stoffbügel als bisher in den vorausgegangenen Jahren, dafür aber um so auffälligere, designorientierte Standinterpretationen. Schon der Eingangsbereich der INSIDER-Lounge rein für die 6.500 angemeldeten Raumausstatter vorbehalten, war mit einer 'Flaniermeile' mehr als einladend diesmal von dem Messe-Team gestaltet worden.

Eingang und Laufsteg

zur INSIDER-Lounge der Heimtextilmesse


Ein Highlight war der Stand für den Editeur Nya Nordiska in reinem Weiss. Die Messestandarchitektur kam vom Star-Architekten Volker Staab, der auch den viel beachteten Erweiterungs-Neubau der Firma Nya Nordiska am Stammsitz in Danneberg entwarf. Staab ließ in der Präsentation besonders der mehrfach ausgezeichneten neuen Produktinnovation „Nya Walls“ -feste Wandpanelle aus und mit Stoff- hohe Aufmerksamkeit zukommen.

Messestandarchitektur

von Architekturbüro Staab für Nya Nordiska


Ähnlich ansprechend mit vielen Rundungen, fast wie in einer urbanen Lounge-Bar, wirkte der neue Messestand von Kupferoth-Interior. Besonders in das Auge fielen hier die beiden abgepassten Teppichkollektionen „Nomad(DESIGN)“, Webkelims aus 100% reiner Schurwolle und „Montreux“, Shaggy voll im Trend.



Lounge-Bar

Messestand von Kupferoth-Interior


Ruhe vermittelnd wirkte in klarer Feng-Shui-Sprache der Stand von Rasch 1861. Schon das Wasserbecken im Entreebereich mit seinen Steinen lud förmlich zur Entspannung in die Stoffoase von Rasch-Textil im Messetrubel ein. Besonders freute sich der Stofflieferant Rasch-Textil über den „Interior Innovation Award 2012“ für den Schmetterlingsmotivdruck „Jil's Butterfly Garden“ der Designerin Regine Wolff, der den Aussenbereich des Messestandes dekorierte und jedem Besucher förmlich 'entgegenschwebte'.

Stoff-Oase

Messestand bei Rasch-Textil


Auffällig waren diesmal auch sehr offene Messestände 'ohne Wände' mit vielen Inzenierungen, wie beispielsweise bei „Heimtextilien und Bettwäsche“ von Christian Fischbacher.


Heimtextil-People

am Messestand bei Chr.Fischbacher


Vorwerk-Teppichboden trat mit einem neuen und sehr auffälligen 'Space-Messetand“ auf der Messe, diesmal entworfen vom Star-Architekten Hadi Teherani, der auch die dort premierenartig präsentierte neue selbstliegende Freiformfliesen-Collection für den Wohn- und Objektbereich „Scale Living“ entwarf auf. Er setzte stark das Stilmittel der hellen Lichtdurchflutung mit Strahlern ein, Dies machte jeden Hallen-Besucher schon von weitem und aus allen Richtungen auf den den Stand aufmerksam. Auch die spielerische Verspiegelung der Möbilierungseinbauten, bewirkte, dass die ausgelegten Fliesenflächen sich ständig optisch aus jedem Blickwinkel in anderer Achsen-Form wiederholen konnten.

Designer-Stand

Klarer, heller und moderner Messetand konzipiert von Star-Architekt Hadi Teherani für VORWERK-Teppichboden auf der Heimtextil Frankfurt


Text: Michael Schwarz, Harald Schlapp; Fotos: Michael Schwarz

06.03.: R+T Sonnenschutz-Messe 2012 27.02.: Vorwerk zurück auf der Heimtextil