die besten raumausstatter mctacker motzt! trends for good zukunft bildung fokus: neue medien
Startseite die besten raumausstatter leitbild

die besten raumausstatter


beste arbeit - mit gewähr! leitbild landesverband mitgliedernutzen webtipps Archiv Beiträge

Impressum

30.05.: Tagung des Landesverbandes Hessen

Am Vormittag fand zunächst die öffentliche Sitzung statt. Hauptpunkt am Vormittag war eine Podiumsdiskussion zur Zukunft im Raumausstatterhandwerk mit Vertretern namhafter Unternehmen. Landesinnungsmeister Heinz Hahn konnte dazu zahlreiche Gäste begrüßen. Er übernahm auch die Moderation.

Heinz Hahn

begrüßte seine promineten Gesprächspartner und führte in das Thema ein.

Die Eröffung der Veranstaltung erfolgte durch Bernd Ehinger, Präsident der Handwerkskammer Rhein-Main. Ehinger ging in seiner Rede auf die positive Entwicklung beim Handwerk in der Region ein. Man sei auf einem guten Weg, dürfe jedoch nicht nachlassen. Er verwies auf die erfolgreiche Initiative der hessischen Handwerkskammern in Zusammenarbeit mit Kommunen und Banken Kreditprogramme für die Handwerksbetriebe einzurichten. Diese seinen sehr nützlich beim Aufarbeiten der unverschuldeten Rückgänge aus den Krisenzeiten. Der Präsident der Handwerkskammer betonte, wie wichtig starke Fachorganisationen auch für die Handwerkskammer seinen und bezeichnete die Fusion von kleinen Innungen als Schritt in die richtige Richtung. Ehinger begrüßte die Idee, im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit allen betroffenen Marktteilnehmern die Möglichkeiten und Erfordernisse der Zukunft im Handwerk zu besprechen.
Über den Verlauf und die Teilnehmer der Podiumsdiskussion gibt es eine gesonderte Berichterstattung. Lesen Sie dazu den ausführlichen Bildbericht…

Bernd Ehinger

Präsident der Handwerkskammer Rhein Main

Gerade in den Pausen einer Tagung findet oft ein interessanter informeller Gedankenaustausch statt. Im komfortablen Ambiente des Welcome-Hotels im Zentrum von Darmstadt waren die Gäste aus den Unternehmen gesuchte Gesprächspartner. Besonders über den Besuch von Ulrike Wechsung, Projektleiterin der Messe Heimtextil, freuten sich die Organisatoren. Ulrike Wechsung schätzen die Raumausstatter aufgrund der langjährigen guten Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt und insbesondere der Aktion "Heimtextil goes City".

Ulrike Wecchsung

im Gespräch mit LIM Heinz Hahn und Obermeister Wolfgang Wegstein

Die Ehrungen

Anschließend wurden Ehrungen vorgenommen. Geehrt wurden Wilhelm Weil für langjährige Vorstandstätigkeit, Heinz Wetzstein erhielt den Goldenen Meisterbrief, Oberstudienrat a. D. Martin Schilde erhielt die Goldene Ehrennadel für seine jahrzehntelangen Verdienste um die Ausbildung im Raumausstatterhandwerk, Bruno Stransky wurde zum Ehrenvorstand ernannt, Heinz Müller erhielt die Silberne Ehrennadel für langjährige Obermeistertätigkeit.

Wilhelm Weil

Bernd Ehinger, Heinz Hahn, Ulrich Thomas

Heinz Wetzstein

Bernd Ehinger, Heinz Hahn (r.), Heinz Müller (l.) und Wolfgang Wegstein (2.v.l.)

Martin Schilde (3.v.l.)

erhielt die goldenen Ehrennadel

Bruno Stransky

wurde zum Ehrenvorstand des LIV ernannt.

Heinz Müller

erhielt die Silberne Ehrenandel.

Die geschlossene Tagung

Am Nachmittag folgte die Bearbeitung der Formalien. LIM Heinz Hahn konnte in der Runde zwei neue Obermeister begrüßen, für Albrecht Faust im Main-Taunus-Kreis übernimmt Markus Noll, für Gerhardt Kohtz im Wetteraukreis übernimmt Tobias Dinges.

Die Anwesenden gedachten des im Alter von 80 Jahren verstorbenen Adolf Schwab aus Fulda der langjährig als Sattlerreferent des LIV tätig war.

Heinz Hahn ging in seinem Bericht vor allem auf die allgemeine Wirtschaftliche Entwicklung im Handwerk ein. Auch die Situation beim ZVR und in den Innungen wurde angesprochen. Drängende Fragen wie Bestandserhalt und Mitgliedergewinnung blieben bisher unbeantwortet. Es müssten neue Konzepte umgesetzt werden, die die Mitgliedschaft in der Handwerksinnung für die Betriebe interessant mache.

Horst Braun vom Berufsbildungsausschuss berichtete von guten Arbeiten im hessischen Leistungswettbewerb. Der Landessieger wurde immerhin 2. Bundessieger. Der Termin für den Leistungswettbewerb ist der 10. Sep. 2011. Weiter wurde eine detaillierte Ausarbeitung über die Entwicklung der Lehrlingszahlen in Hessen vorgelegt. Die neue Ausbildungsvergütung Stand Jan 2011 wurde vorgestellt, der neue Tarifvertrag ist an alle Mitgliedsbetriebe versandt worden.

Veränderungen wird es geben bei der Geschäftsstelle des LIV. Diese wurden durch den LIM Hahn vorgestellt. Demnach ist ein Umzug innerhalb des Hauses des Handwerks in eine großzügige Fläche in der zweiten Etage vorgesehen. Die multimediale Ausstattung wird verbessert werden und die Elektroinnung wird in die Vereinigten Frankfurter Innungen eintreten. Das Personal wird dem entsprechend angepasst. Ein Teil der neuen Fläche wird die Zahntechniker-Innung anmieten.

Landesinnungsmeister Heinz Hahn: „Dies ermöglicht einige spürbare Verbesserungen in der Arbeitsorganisation aber auch in der Außenwirkung. Die Änderungen werden voraussichtlich im Juli 2011 umgesetzt. Für den LIV sollen dabei keine erhöhten Kosten anfallen.“

Zur Zukunft des Innungswesens im Raumausstatterhandwerk gab es eine ausführliche Diskussion. Grundsätzliche Einigkeit bestand bei den Obermeistern darin, dass neue Ansätze gefunden und Strukturen gestrafft werden müssen. Mini-Innungen sind nicht ausreichend handlungsfähig. Zu kleine Einheiten finden kein Gehör bei den Entscheidungsträgern in Politik und den Organisationen und verursachen andererseits den gesamten Verwaltungsaufwand. Ziel müsse es daher sein, durch Zusammenlegungen Großrauminnungen zu bilden, trotz der bisher noch starken Vorbehalte der Kreishandwerkerschaften. Hierzu müssten auch die Handwerkskammern als Vermittlungspartner in die Pflicht genommen werden.

Die Vorbereitung zum Besuch des Bundesverbandstages mit Raumausstattertages in Hamburg am 27. und 28 Mai 2011 wurde erörtert. Hessen wird wieder eine starke Delegation entsenden um so in der notwendigen Zukunfts-Debatte ihren Standpunkt zu vertreten.

Die Herbsttagung 2011 findet in Fulda statt, Obermeister Vogel berichtete von den Planungen zum Proramm. Der Landesverbandstag im nächsten Jahr vom 4. bis 6. Mai 2012 wird in Gießen stattfinden.

Weitere Themen:

05.06.: Samstagsschule 2011 25.05.: Erfolg bei den Jugendstiltagen...