die besten raumausstatter mctacker motzt! trends for good zukunft bildung fokus: neue medien
Startseite die besten raumausstatter leitbild

die besten raumausstatter


beste arbeit - mit gewähr! leitbild landesverband mitgliedernutzen webtipps Archiv Beiträge

Impressum

25.05.: Erfolg bei den Jugendstiltagen...

Wunderschöne Stoffe, Bodenbeläge, Tapetenkollektionen und ein großer begehbarer Infostand, ergänzt durch einen international angesehenen Experten als Fachreferent. Mit diesen Zutaten, stellte die Raumausstatterinnung Darmstadt-Dieburg anlässlich der Jugendstiltage auf der Darmstädter Mathildenhöhe die Vielseitigkeit und Leistungsfähigkeit Ihres Handwerks vor. Initiatorin Meike Wallner-Kandt hatte sich für den Event sogar eigens einen Rock aus Jugendstilstoff nähen lassen.

Info-Stand

Jugendstil ist mehr als Geschichten in Fachbüchern...

Der Info-Stand der Raumausstatterinnung wurde von unzähligen Besuchern genutzt. Die Präsentation der Jugendstilstoffe aus den Kollektionen der bekannten Firma Backhausen waren ein Blickfang und Ausgangspunkt unzähliger Gespräche. Kolleginnen und Kollegen vom Innungsvorstand, teilweise zeitgenössisch gewandet, beantworteten Fragen zur textilen Raumausstattung. Zur Freude der Akteure war der Stand teilweise regelrecht von Interessierten belagert. Die Flyer mit den Adressen der Fachbetriebe der Innung waren am Ende der Veranstaltung vergriffen, also ein voller Erfolg.


Die tollen Stoffe

mit Jugendstilmustern von Backhausen begeisterten die Besuchern

Das absolute Highlight waren die beiden Fachvorträge von Reinhard Backhausen am Samstagabend im Haus Glückert. Backhausen ist in sechster Generation Inhaber des gleichnamigen Wiener Familienunternehmens. Er fesselte die zahlreichen Zuhörer mit einer spannenden Mischung aus Insiderwissen zur Entwicklung des Wiener Jugendstils um 1900 und Fachinformationen zu modernen Textilien und anspruchvoller Raumausstattung rund um das Thema Jugendstil. Backhausen betonte auch die Notwendigkeit, für solche Projekte meisterlich qualifizierte Handwerker zu finden: „Natürlich wirken auch die schönsten Stoffe nur, wenn Sie gut präsentiert und meisterhaft verarbeitet werden. Darum sehen wir die Fachbetriebe der Raumausstatterinnung als wichtige Partner für die Verarbeitung“, so Backhausen in seinem Vortrag.

Dipl. Ing. Reinhard Backhausen

im beeindruckenden Ambiente des Hauses Glückert fesselte Backhausen die Zuhörer mit Insiderwissen aus der Zeit der Wiener Werkstätten um 1900

Ergänzend zur Stoffpräsentation gab es noch ein Gewinnspiel mit Sachpreisen wie Fachbüchern und Kissen. Auch die Vorführung von Obermeister Wolfgang Wegstein als Polsterer mit klassischen Arbeitstechniken und Materialien und ein wertvoller Jugendstil-Armlehnstuhl als Ausstellungsstück interessierten die Besucher.

Wolfgang Wegstein

Der Obermeister musste beim klassischen Polstern manche Frage beantworten

Auch wichtige Besucher konnten auf dem Stand begrüßt werden. Landesinnungsmeister Heinz Hahn war gekommen um den Vortrag von Reinhard Backhausen zu hören und besuchte anschließend auch den Infostand der Innung. Hahn lobte die Initiative und zeigte sich beeindruckt von der gelungenen Präsentation. Auch Simone Grießmann, Projektleiterin der Jugendstiltage von der Darmstadt Marketing GmbH, besuchte den Infostand und bewunderte die Jugendstilstoffe und Kostüme.

Viel zum Gelingen beigetragen hatte auch der Höpke Textilverlag, der die Stoffe von Backhausen in Deutschland exklusiv vertreibt. Die Kollegen der Innung freuten sich entsprechend über den Besuch der Herren Hartung und Bartels vom Höpke Textilverlag am Stand. Beide waren mit ihren Frauen angereist um die Jugendstiltage Darmstadt kennenzulernen. Sie zeigten sich beeindruckt von der stimmungsvollen Atmosphäre auf der blau beleuchteten Mathildenhöhe mit tausenden abendlichen Besuchern und dem großen Zuspruch am Infostand der Raumausstatter.

Besuch am Infostand

(v.l.n.r.) Heinz Müller (Stv. Obermeister), Meike Wallner-Kandt (Innung), Dr. Harald Schlapp (Innung), Susanne Welsch (Innung), Hans Peter Bartels (Höpke), Reinhard Backhausen (Backhausen), Erich Hartung (Höpke).

Einige Stimmen...

Meike Wallner Kandt: „Als Kind eines Raumausstatters und Polsterers, kenne ich von klein auf die tollen Stoffe mit den wunderbaren Muster und Ornamenten der Firma Backhausen aus Wien. Das Reinhardt Backhausen auf die Anfrage der Raumausstatterinnung persönlich Zeit fand bei den Jugendstiltagen Darmstadt einen Vortrag im Haus Glückert zu halten, war für mich ein persönliches Highlight. Das dies so toll geklappt hat, dafür möchte ich auch Frau Grießmann von der Darmstadt Marketing GmbH ausdrücklich danken.“

Wolfgang Wegstein. Obermeister: „Die Stoffe von Backhausen mit den originalen Mustern der Künstler der Wiener Werkstätten um 1900 sind immer geeignet, aus einem „normalen“ Polsterstück einen Blickfang und Lieblingssessel zu machen. Für jeden Polsterer ist es ein Vergnügen, diese Stoffe zu verarbeiten. Ich freue mich, Reinhard Backhausen persönlich kennen gelernt zu haben.“

Dr. Harald Schlapp, Geschäftsführer: „Stilkunde muss eben nicht nur Rückblick sein. Der Jugendstil ist ein außergewöhnlicher und lebendiger Stil. Wir freuen uns, dass wir mit dieser Initiative so viele Interessenten erreichen konnten. Nächstes Jahr möchten wir wieder dabei sein. Wir haben bereits neue Ideen, beispielsweise denken wir an ein zusätzliches Themenzelt mit aussergewöhnlichen Textilien.“

Das Raumausstatter-Handwerk

umfasst die Arbeitsfelder Polstern, Fensterdekoration, Wandgestaltung, Bodenverlegung und Sonnenschutz. Zur Ausbildung des Raumausstattermeisters gehört natürlich auch Stilkunde. Dabei sticht gerade der Jugendstil heraus, da die Ornamente, Muster und geistigen Konzepte bis in die heutige Zeit wirken. Das heute selbstverständliche Industriedesign ist auf das Wirken der Künstler des Jugendstils zurückzuführen.

Die Initiatoren

Der Infostand wurde ausgerichtet und betreut von Experten aus den Innungsfachbetrieben:

Wolfgang Wegstein, Obermeister, Raumausstattung Wegstein, Roßdorf
Heinz Müller, Stv. Obermeister, Raumausstattung Müller, Münster
Meike Wallner-Kandt, Wallner Postermöbel & Deko eK, Darmstadt
Susanne Welsch, Gardinenhaus Grohe, Dieburg
Andreas Neff, Polsterei Le Canape, Erzhausen
Dr. Harald Schlapp, Innung Darmstadt-Dieburg

Liste aller Fachbetriebe der Raumausstatterinnung Darmstadt-Dieburg

Infos über den Jugendstil (PDF-Download [55 KB] )

Infos zu Reinhard Backhausen:

Backhausen interior textiles ist ein seit 160 Jahren bestehendes Traditionsunternehmen, das sich auf die Herstellung von hochwertigen Möbel-und Vorhangstoffen spezialisiert hat, die heute in 40 Länder der Welt exportiert werden. Mit dem Jugendstil ist Backhausen eng verbunden. 3.500 Originalentwürfe können im hauseigenen „Wiener-Werkstätte-Textilmuseum“ in Wien besichtigt werden. Reinhard Backhausen, 6. Generation der Firma, stellte sein Unternehmen vor und blickte gemeinsam mit den Zuhörern in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Backhausen.

Infos und Referenzen zur Firma Backhausen

Tradition mit Zeitgeist
Ob im Hotel Metropol in Moskau, im World Trade Center in New York oder in der Suntory Concert Hall in Tokyo, auf der ganzen Welt finden hochwertige Textilien aus Österreich – hergestellt im Werk der Firma Backhausen in Hoheneich/Niederösterreich – Verwendung.

Seit 1849 entwirft und produziert Backhausen exquisite Wohntextilien. Die Mitbegründung der Wiener Werkstätte um die Jahrhundertwende prägte das künstlerische Image der Firma. Noch heute befinden sich 3.500 Originalentwürfe im firmeneigenen Archiv und durch die enge Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Künstlern wurde diese Tradition bewahrt.

In der hauseigenen CAD-Abteilung werden auf Designcomputern einzigartige Stoffcreationen entwickelt. Innerhalb weniger Tage präsentiert die Firma Backhausen Computersimulationen des vom Kunden selbst kreierten oder aus dem Archiv gewählten Stoffes.

Die Produktpalette umfasst heute neben den traditionellen Stil- und Jugendstilstoffen ein ebenso reichhaltiges Programm an modernen Mustern sowie Dessins im noblen Landhausstil. Die verschiedenen Möbel- und Vorhangstoffqualitäten reichen von Satins über Damaste und Brokate bis zu Gobelins und Velouren aus Wolle, Baumwolle, Viscose und Synthetics.

30.05.: Tagung des Landesverbandes Hessen 22.05.: JHV der Innung Frankfurt