die besten raumausstatter mctacker motzt! trends for good zukunft bildung fokus: neue medien
Startseite die besten raumausstatter leitbild

die besten raumausstatter


beste arbeit - mit gewähr! leitbild landesverband mitgliedernutzen webtipps Archiv Beiträge

Impressum

12.02.: Innung Darmstadt Dieburg

Neujahrsempfang der Innung Darmstadt-Dieburg
Gute Pläne für 2011

Politik und Wirtschaftsweise sind sich einig, die Konjunkturspezialisten der Verbände bestätigen: dem Handwerk geht es wieder gut. Aus zahlreichen Raumausstatterbetrieben der Innung hört man tatsächlich gute Nachrichten. Neue Aufträge kommen rein, die Mitarbeiter haben zu tun.

Dreh- und Angelpunkt der Innungsarbeit ist das Zusammenwirken und die gegenseitige Unterstützung innerhalb der Gemeinschaft der Innungsfachbetriebe. Die Raumausstatterinnung Darmstadt-Dieburg veranstaltet daher traditionell den Neujahrsempfang des Obermeisters.

Handwerker aus beiden Innungen hatten die Gelegenheit zu einem ersten Treffen im neuen Jahr 2011 anlässlich des traditionellen Neujahrsempfangs des Obermeisters wahrgenommen. Zwanglos kamen die Kollegen ins Gespräch, nutzten die Gelegenheit sich kennenzulernen und Ideen- und Informationen auszutauschen. Obermeister Wolfgang Wegstein und sein Stellvertreter Heinz Müller nutzten den Anlass für einen Rückblick und Ausblick.

Obermeister Wolfgang Wegstein erinnerte daran, dass Handwerksunternehmer die Zugehörigkeit zur Fachorganisation in der Aussendarstellung ihres Betriebs ständig nutzen sollten: „Sein Sie selbstbewusst, grenzen Sie sich von den unqualifizierten Mitbewerbern ab. Auch die Kunden haben erkannt: Qualität ist ihren Preis wert"..

Heinz Müller, vormals Obermeister der Innung Dieburg und jetzt Stellv. Obermeister der gemeinsamen Innung Darmstadt-Dieburg zog nach dem ersten Jahr ein positives Resümee der Zusammenarbeit beider Innungen: „Ein ereignisreiches Jahr 2010 liegt hinter uns und die Innungsgemeinschaft ist zusammengewachsen. Auch darum haben wir uns bereit erklärt, den Landesverbandstag im Mai 2011 in Darmstadt auszurichten und den hessischen Kollegen die neue Innung vorzustellen.

Geschäftsführer Harald Schlapp gab einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten der Innung mit Ideen und frischem Wind: „Die Innung hilft ihren Mitgliedsbetrieben, nutzen Sie diesen Wettbewerbsvorteil. Mitgliedsbetriebe erhalten Rat von Experten, individuell, kostenfrei und absolut vertraulich. In diesem Jahr werden wir als Innungsgemeinschaft unsere Mitgliedsbetriebe während der Darmstadter Jugendstiltage direkt auf der Mathildenhöhe präsentieren. Im Herbst wird es für die Innungsmitglieder einen praktischen Workshop zum Thema Marketing geben und auch ein Innungsausflug voraussichtlich nach Plauen ist vorgesehen.“

22.02.: Meisterfeier in Frankfurt 06.02.:"Organisation ist alles"