die besten raumausstatter mctacker motzt! trends for good zukunft bildung fokus: neue medien
Startseite zukunft bildung berufe raumausstattung

zukunft bildung


berufe ausbildung meisterbrief karriere

raumausstattung bodenleger sattler

Impressum

raumausstattung

Kreativität ist gefragt. Mit Farben und Formen Räume ausstatten.

Schwung einziehen lassen und Ideen entwickeln und realisieren. Das ist der Anspruch.

Raumausstatter zaubern auf Wunsch Atmosphäre, Behaglichkeit oder Zweckmäßigkeit .

Raumausstatter arbeiten mit kostbaren Materialien. Kreativ, geschmackvoll, geschickt. Man muß den Raum auf sich wirken lassen und mit Ideen spielen, um eine attraktive Optik zu erzielen.

Zum Beispiel in eleganten Restaurants, Bistros, Theatern, Galerien, Büros oder Wohnungen. Stilempfinden, Einfühlungsvermögen und handwerkliches Geschick finden in diesem Beruf ein weites Betätigungsfeld. Selbständiges arbeiten und Umgang mit Menschen ist für Raumausstatter normal. Der Arbeitsplatz wechselt ständig. Und immer wieder kommen neue Kunden mit unterschiedlichsten Wünschen. Die einen wollen eine anspruchsvolle Dekoration, die anderen ihre Polstermöbel aufgearbeitet oder restauriert haben und wieder andere die komplette Raumgestaltung.

Anforderung

Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder Abitur.
Handwerkliches Geschick, Kreativität und Freude am Umgang mit Menschen sind wichtig für Raumausstatter. Gerade darum ist dieser Beruf auch für Mädchen geeignet.

Besonderheiten
Der Raumausstatterberuf ist vielseitig. Durch eine große Vielfalt von Materialien und Techniken können auch ausgefallenste Kundenwünsche realisiert werden. Daher ist das Beraten mindestens genauso wichtig wie das handwerkliche Können. Auch der Umgang mit Computern wird für den Raumaussatatter immer wichtiger. Beratungshilfen und Einrichtungsprogramme sind auf dem Vormarsch, ebenso wie die Nutzung des Internets. So bleibt der berufliche Alltag langfristig interessant und motivierend.

Was danach kommt
Meisterbrief und Selbständigkeit
Betriebswirt des Handwerks
Gestalter im Handwerk
Restaurator im Handwerk

Ausbildungsordnung
Verordnung über die Berufsausbildung
zum Raumausstatter / zur Raumausstatterin vom 01.08.2004
Ausbildungsdauer: 3 Jahre ( 36 Monate )
Inhalte (Auszug):
Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung, Kenntnisse der berufsbezogenen technischen Vorschriften und der anerkannten Regeln der Technik der Raumausstattung, Be- und Verarbeiten von Werkstoffen, Vorbereiten der Untergründe

Ausbildungsvergütung
1. Lehrjahr: 350,00 EUR
2. Lehrjahr: 400,00 EUR
3. Lehrjahr: 450,00 EUR

Urlaubsanspruch
24 Werktage
Hinweis: Tarifempfehlung des Zentralverband Raum und Ausstattung. Die Angaben zu Ausbildungsvergütungen und Urlaubsanspruch werden ohne Gewähr auf neueste Gültigkeit weitergegeben.

Polstern:
a) Be- und Verarbeiten von Werkstoffen
b) Gestalten mit Farben und Formen
c) Anfertigen von Polsterungen
d) Anfertigen von Polstermöbeln

Dekorieren:
a) Be- und Verarbeiten von Dekorationsmaterialien
b) Gestalten mit Farben und Formen
c) Anfertigen von Dekorationen und von Sonnenschutz- und Verdunklungsanlagen

Verlegen von Bodenbelägen aus Textilien und Kunst- und Naturstoffen
a) Behandeln von Bodenbelagsmaterialien
b) Gestalten mit Farben und Formen
c) Verlegen von Bodenbelägen

Bekleiden von Wänden und Decken
a) Be- und Verarbeiten von Wand- und Deckenbekleidungsmaterialien
b) Gestalten mit Farben und Formen
c) Anbringen von Wand- und Deckenbekleidungen aus Tapeten, Textilien, Leder, Holz und Kunststoffen