die besten raumausstatter mctacker motzt! trends for good zukunft bildung fokus: neue medien
Startseite zukunft bildung

zukunft bildung


berufe ausbildung meisterbrief karriere

Impressum

01.01.: Hallo 2014, Herausforderung angenommen!

Danke Jahr 2013, willkommen Jahr 2014

Jedes Jahr erfordert zahlreiche Innungsaktivitäten wie Nachwuchswerbung, Imagewerbung, Präsenz im Landes- und Bundesverband, Meisterausbildung, Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung, Öffentlichkeitsarbeit, Ehrungen und Geburtstage mit sich. Zugegeben, nicht alles ist spannend, doch alles ist wichtig!

Diese Aufgaben erfüllen erfolgreich unsere Obermeister und die Ehreamtsträger der Vorstände der angeschlossenen Innngen. Sie vertreten die Interessen der Mitgliedsbetriebe bei diesen Gelegenheiten stets entschlossen und hörbar.

Im Jahr 2014 wird der Anspruch noch höher angesetzt! Es geht bei der Innungsarbeit um mehr als die Erfüllung traditioneller Aufgaben. Unserer Innungen sind moderne, serviceorientierte Gemeinschaften starker Unternehmer. Im Fokus steht daher für 2014 der aktuelle Gedankenaustausch um neue, zukunftsführende Sichtweisen zu gewinnen.

Obermeister Wolfgang Wegstein, Vositzender der Arbeitsgemeinschaft dazu: „Anspruchsvolle, qualitätsbewusste Kunden erwarten Premium-Service statt Mittelmaß. Unsere Konkurrenz sind eben nicht andere qualifizierte Fachbetriebe sondern Baumärkte und Pfuscher! Die Innungsmitgliedschaft hilft, sich dagegen abzugrenzen.“

Tatsächlich gewinnt Innungsqualität beim Verbraucher zunehmend ein Premium-Image. Innungsmitgliedschaft signalisiert den Kunden, dass sich ein Handwerker über wirtschaftliche Eigeninteressen hinaus engagiert. Dieses Image kann aktiv für Marketing und Werbung genutzt werden.

Geschäftsfüher Dr. Harald Schlapp ergänzt: „Die Innungsgemeinschaft ist ein Kompetenzteam und Ideen-Netzwerk. Es bietet seinen Mitgliedern eine Ergänzung ihrer individuellen Leistungen und Stärken. Innungsmitgliedschaft ist mehr als ein Rechenexempel. Es geht um Verantwortung, Überzeugung und Stolz auf den Beruf, heute und umso mehr in der Zukunft. Unsere Innungsgemeinschaft ist aktiv und erfolgreich. Darauf sind wir stolz!“

02.01.: Neujahrsempfang der Obermeister