die besten raumausstatter mctacker motzt! trends for good zukunft bildung fokus: neue medien
Startseite fokus: neue medien

fokus: neue medien


Impressum

07.07.: Bangen und Jubeln!

Der Meisterlehrgang 2014/2015 der Arbeitsgemeinschaft der Südhessischen Raumausstatterinnungen (AGSR) ist erfolgreich abgeschlossen.

Sind wir doch mal ehrlich: egal wie gut man vorbereitet ist und wie hart man gearbeitet hat, im letzten Augenblick gibt es doch Herzklopfen und bange Momente. Sicher ist es in den Sekunden vor der Verkündung der Ergebnisse auch den Absolventen des Raumausstatter-Meisterlehrgangs 2014/2015 der Arbeitsgemeinschaft der südhessischen Raumausstatterinnungen (AGSR) so ergangen.

Herzklopfen

vor der Verkündung!

Doch zum Glück, alles gut, alle hatten bestanden. Mit dieser bejubelten Aussage beendete der Prüfungsvorsitzende, Martin Schilde, eine harte Prüfungswoche. Bei teilweise 40 Grad in der Prüfungswerkstatt hatten die Teilnehmer ihr bestes gegeben und hervorragendes geleistet!

Der Obermeister und Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft, Heinz Müller, zur erfolgreichen Prüfung: „In unserem Beruf ist es heute etwas besonderes Meister zu werden. Es erfordert viel zeitlichen und finanziellen Einsatz, der Arbeits- und Lernaufwand ist enorm. Trotzdem gibt es junge Leute, die sich dieser Herausforderung stellen und den Meisterbrief erlangen. Bei solchem Nachwuchs und diesen Leistungen mach ich mir um die Qualität unseres Raumausstatterberufs in der Zukunft etwas weniger Sorgen.“

Alles Gut!

Daumen hoch bei Absolventen und Prüfern.

Wolfgang Wegstein, Prüfer: „Ich freue mich immer wieder, wenn ich sehe, wie im Verlauf eines Meisterjahrganges das Team zusammenwächst und Freundschaften entstehen, die sich sicher über ein ganzes weiteres Berufsleben erhalten werden.“

Meike Wallner-Kandt, Prüferin: „Schon in den Vorgesprächen und schließlich bei der Vorlage der Präsentationsmappen mit den Prüfungsarbeiten staunte ich über die kreativen Ideen und den hohen Anspruch. Die Planungen wurden toll verwirklicht, da macht die Arbeit als Prüferin Freude.“

Standesgemäß

Die Gäste wurden auf dem Roten Teppich empfangen, mit Sekt und Muffins bewirtet und mit klassischer Musik berieselt...

Dr. Harald Schlapp, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft AGSR: „Die Teilnehmer unseres Meisterlehrgangs sind heute eher junge Leute. Dabei begrüße ich die Tatsache, dass es immer öfter Betriebsinhaber unter den Teilnehmern gibt. Diese Unternehmer haben den Wert einer Meisterausbildung erkannt. Wir werden diese Handwerker bestärken, dass erlernte Wissen und den Imagegewinn für ihren Betrieb nutzen und in einen Wettbewerbsvorteil zu verwandeln. Dafür steht die starke Gemeinschaft der Innung!“


Auf dem Roten Teppich, mit Sekt und klassischer Musik feierten dann die Absolventen mit ihren Angehörigen, Freunden und Unterstützern.

Blick in die Kojen...

   
10.07.: Freisprechung in Südhessen 04.07.: Kluge Entscheidung!